Team:

Lebenslauf:

seit 04/2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen am Lehrstuhl für Didaktik der Informatik unter der Leitung von Prof. Dr. Torsten Brinda
04/12 - 07/12 2. Staatsexamensarbeit im Rahmen der pädagogischen Hausarbeit unter der Leitung von Harald Ensslen (staatl. Studienseminar für Lehrerausbildung) und Falk Möckel (Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium). Thema: Spielerische Einführung in die objektorientierte Programmierung mit Greenfoot im Wahlunterricht Informatik der Klassenstufe 10.
02/11 - 01/13 Referendar am Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium in Gera
10/10 - 01/11 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Algebra und Zahlentheorie unter der Leitung von Dr. Hartmut Menzer
07/09 - 10/09 1. Staatsexamensarbeit im Rahmen der wissenschaftlichen Hausarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Mundhenk (Arbeitsgruppe Komplexität und Logik). Thema: Model-Checking für intuitionistische Logiken. Ergebnisse in Teilen verwendet in:
Mundhenk, Martin, and Felix Weiß. "The complexity of model checking for intuitionistic logics and their modal companions." International Workshop on Reachability Problems. Springer Berlin Heidelberg, 2010.
10/05 - 05/10 Studium der Informatik und Mathematik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena
10/04 - 06/05 Wehrdienst beim 1./FmAufklAbschn 921 in Berlin/Gatow
1996 - 2004 Tilesiusgymnasium in Mühlhausen/Thüringen
1992 - 1996 Grundschule Margareten in Mühlhausen/Thüringen

Forschungsgebiete:

Kompetenzmodellierung und -messung im Bereich der objektorientierten Programmierung

Projekte:

Entwicklung eines Kompetenzmodells für objektorientierte Programmierung

Publikationen:

Publikationsliste herunterladen

  • Brinda, T.; Kramer, M.: Competency models in computing education. In: Tatnall, A. (Hrsg.): Encyclopedia of Education and Information Technologies. Springer, 2018. Details
  • Brinda, T.; Kramer, M.: Programming Languages for Secondary Schools, Java. In: Tatnall, A. (Hrsg.): Encyclopedia of Education and Information Technologies. Springer, 2018. Details
  • Kramer, M.; Barkmin, M.; Tobinski, D.; Brinda, T.: Understanding the Differences Between Novice and Expert Programmers in Memorizing Source Code. In: Tatnall, A.; Webb, M. (Hrsg.): Tomorrow's Learning: Involving Everyone. Learning with and about Technologies and Computing 11th IFIP TC 3 World Conference on Computers in Education, WCCE 2017, Dublin, Ireland, July 3-6, 2017, Revised Selected Papers. Springer, Cham, Switzerland 2018, S. 630-639. doi:10.1007/978-3-319-74310-3_63 Details
  • Striewe, M.; Kramer, M.; Goedicke, M.: Ein Lückentext-Test zur Beherrschung einer Programmiersprache. In: Igel, C.; Ullrich, C.; Wessner, M. (Hrsg.): DeLFI 2017 - Die 15. E-Learning Fachtagung Informatik der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI). Köllen, Bonn 2017, S. 261-266. Details
  • Barkmin, M.; Tobinski, D.; Kramer, M.; Brinda, T. : Code structure difficulty in OOP: an exploration study regarding basic cognitive processes. In: Proceedings of the 17th Koli Calling Conference on Computing Education Research . ACM Press, New York 2017, S. 185-186. doi:10.1145/3141880.3141913 Details
  • Barkmin, M.; Kramer, M.; Tobinski, D.; Brinda, T.: Unterschiede beim Memorieren von Quelltexten zwischen NovizInnen und ExpertInnen der objektorientierten Programmierung. In: Diethelm, I. (Hrsg.): Informatische Bildung zum Verstehen und Gestalten der digitalen Welt (GI-Fachtagung "Informatik und Schule - INFOS 2017", 13.-15.09.2017 in Oldenburg). Köllen, Bonn 2017, S. 407-408. Details
  • Kramer, M.; Samimi, V.; Brinda, T.: Entwicklung eines Online-Tools zur Bestimmung objektorientierter Programmierkompetenzen. In: Diethelm, I. (Hrsg.): Informatische Bildung zum Verstehen und Gestalten der digitalen Welt (GI-Fachtagung "Informatik und Schule - INFOS 2017", 13.-15.09.2017 in Oldenburg). Köllen, Bonn 2017, S. 425-426. Details
  • Kramer, M.; Tobinski, D.; Brinda, T.: Modelling Competency in the Field of OOP: From Investigating Computer Science Curricula to Developing Test Items. In: International Federation for Information Processing (Hrsg.): Stakeholders and Information Technology in Education. Springer, Cham, Switzerland 2016, S. 37-46.
  • Kramer, M.; Tobinski, D.; Brinda, T.: On the Way to a Test Instrument for Object-Oriented Programming Competencies. In: Proceedings of the 16th Koli Calling International Conference on Computing Education Research. ACM Press, New York 2016, S. 145-149. doi:10.1145/2999541.2999544 Details
  • Kramer, M.; Hubwieser, P.; Brinda, T.: A Competency Structure Model of Object-Oriented Programming. In: 2016 International Conference on Learning and Teaching in Computing and Engineering (LaTICE). IEEE, Mumbai 2016, S. 1-8. Details
  • Opel, S.; Kramer, M.; Trommen, M.; Pottbäcker, F.; Ilaghef, Y.: BugHunt – A Motivating Approach to Self-Directed Problem-solving in Operating Systems. In: Brinda, T.; Reynolds, N.; Romeike, R.; Schwill, A. (Hrsg.): Proceedings of the Conference "Key Competencies in Informatics and ICT" (KEYCIT 2014) . Universitätsverlag Potsdam, Potsdam 2015, S. 217-234. Details
  • Brinda, T.; Hubwieser, P.; Kramer, M.; Ruf, A.: Towards a Competency Model for Object-Oriented Programming. In: Dagiene, V; Schulte, C.; Jevsikova, T. (Hrsg.): Innovation and Technology in Computer Science Education - ITiCSE - 2015. ACM New York, NY, USA, 2015, S. 345-345. doi:10.1145/2729094.2754848 Details
  • Kramer, M.: Simulation mechanischer Zuse-Schaltglieder. In: LOGIN, Jg. 30 (2010) Nr. 162, S. 73-74.

Vorträge:

  • Mike Barkmin & Matthias Kramer: Entwicklung eines Online-Tools zur Bestimmung von Programmierkompetenzen - Aktueller Zwischenstand, Oberseminar "Didaktik der Informatik", 24.01.2018, Essen.
  • Mike Barkmin & Matthias Kramer: Towards Automatic Competency Assessment of Programming Skills - Preliminary results of a current development, IZfB "Scientist in Residence" Symposium: "Digitalisation and the Future of Higher Education and Work", 05.12.2017, Essen.
  • Matthias Kramer: Entwicklung eines Kompetenzstrukturmodells für objektorientierte Programmierung in der Sekundarstufe II - Schwierigkeiten bei der Konstruktion von Items und die Notwendigkeit einer automatisierten Testumgebung, Doktorandenkolloquium Informatik 2017, 16.03.2017, München.
  • Matthias Kramer: Entwicklung eines Kompetenzstrukturmodells für objektorientierte Programmierung in der Sekundarstufe II - Entwurf einer Kompetenzstruktur und Präsentation darauf basierender Items, Doktorandenkolloquium Informatik 2016, 29.02.2016, Koblenz.
  • Matthias Kramer: Entwicklung eines Kompetenzstrukturmodells für objektorientierte Programmierung in der Sekundarstufe II, Fachleitertagung Informatik 2015, 20.10.2015, Essen.
  • Matthias Kramer: Entwicklung eines Kompetenzstrukturmodells für objektorientierte Programmierung in der Sekundarstufe II - Ergebnisse qualitativer Untersuchung von Schulbuchaufgaben und weitere Schritte, Doktorandenkolloquium Informatik 2015, 25.03.2015, Aachen.
  • Matthias Kramer: Entwicklung eines theoretisch fundierten und empirisch abgesicherten Kompetenzmodells zur objektorientierten Programmierung - Erste Ansäzte mittels qualitativer Auswertung von Lehrbuchaufgaben, Doktorandenkolloquium Informatik 2014, 02.10.2014, Paderborn.
  • Kramer, M.: Spieleentwicklung im Informatikunterricht - Eingeladener Workshop, 13. Informatiktag NRW, 31.03.2014, Essen.

Betreute Abschlussarbeiten:

  • Was verbinden Schülerinnen und Schüler mit der digitalen vernetzten Welt? – Eine Untersuchung zum begrifflichen Spektrum (Bachelorarbeit Informatik, 2018)
  • Konstruktion und Erprobung eines Bausteins zur Kompetenzmessung im Bereich der objektorientierten Programmierung in den Dimensionen Syntax und Semantik (Masterarbeit Informatik, 2017)
  • Argumentationsmuster im Zusammenhang der Diskussion um ein Pflichtfach Informatik (Bachelorarbeit Informatik, 2017)
  • Schülervorstellungen von Smartphones (Staatsexamensarbeit Informatik, 2016)
  • Thematische Strukturierung der objektorientierten Programmierung in den Lehrplänen der verschiedenen Bundesländer (Bachelorarbeit Informatik, 2016)
  • Schülervorstellungen von relationalen Datenbanken: Eine empirische Untersuchung (Masterarbeit Informatik, 2016)
  • Web 2.0-Technologien in der informatischen Bildung (Staatsexamensarbeit Informatik, 2015)
  • Methoden im Informatikunterricht (Staatsexamensarbeit Informatik, 2014)
  • Unterrichtsmethodische Zugänge am Beispiel des Themas Objektorientiertes Modellieren und Programmieren (Staatsexamensarbeit Informatik, 2014)
  • Eignet sich das Inverted Classroom Model für den Einsatz im Informatikunterricht, speziell bei der Einführung in die objektorientierte Modellierung? (Bachelorarbeit Informatik, 2014)

Mitgliedschaften:

International Federation for Information Processing (IFIP)

URL: http://www.ifip.or.at/

  • Working Group 3.1 "Informatics and Digital Technologies in School Education" (since 2014) respectively (until 2013) "Informatics and ICT in Secondary Education" (IFIP WG 3.1)
    • Corresponding Member seit 2014

Gesellschaft für Informatik (GI)

URL: http://www.gi.de/

  • GI-Fachbereich "Informatik und Ausbildung, Didaktik der Informatik" (GI FB IAD)
  • GI-Fachgruppe "Didaktik der Informatik" (GI FG DDI)
    URL: http://fg-ddi.gi.de/
  • GI-Fachgruppe "Informatische Bildung in Sachsen und Thüringen" (GI FG IBiSaTh)
  • GI-Fachgruppe "Informatische Bildung in NRW" (GI FG IBN)