Sommersemester 18

Vorlesung mit begleitender Übung

Didaktik der Informatik II (DDI2)

Dozent:
  • Prof. Dr. Torsten Brinda
  • Matthias Kramer
Ansprechpartner:
Semester:
Sommersemester 2018
Turnus:
semsterweise
Termin:
Mo. 12:15-13:45 (2V); Übung: 14:00-15:30 (2Ü)
Raum:
SA-017
Sprache:
deutsch
Moodle:
Veranstaltung in Moodle
LSF:
Veranstaltung im LSF

Beschreibung:

Termin

Der angegebene Veranstaltungstermin bezieht sich auf die Vorlesung (2V) und ist als vorläufig anzusehen. Er kann bei Terminkonflikt mit anderen Lehrveranstaltungen in Absprache mit den Teilnehmenden verlegt werden. Der Termin für die wöchentliche Übung (2Ü) wird nach der ersten Vorlesung abgestimmt.

Empfohlenes Vorwissen

  • Grundlagen aus den Bereichen Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen, informatische Modellierung, Datenbanksysteme, Rechnernetze und -architektur
  • Grundkonzepte der Allgemeinen Didaktik
  • Grundkonzepte der Didaktik der Informatik
  • Prozess der Planung schulbezogener Lehr-Lern-Situationen und -Einheiten in der Informatik

Abstract

Im Rahmen der Veranstaltung wird der in den Grundlagenveranstaltungen angelegte Prozess der Planung schulbezogener Lehr-Lern-Situationen und -Einheiten in der Informatik mit theoretisch fundierten Konzepten, Methoden und Ergebnissen zur Vermittlung von Informatikkonzepten, lernerbezogenen Aspekten und vertiefenden unterichtsmethodischen Konzeptionen des Informatikunterrichts untersetzt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf informatikdidaktischen Forschungsarbeiten, so dass deren Konzeption, Strukturierung und Ergebnisse auch Gegenstand sind mit Ziel, Studierenden verstärkt eine Forschungsperspektive auf die Informatikdidaktik zu öffnen.

Qualifikationsziele:

Die Studierenden

  • kennen ausgewählte Forschungsergebnisse zu den Schwerpunkten der Lehrveranstaltung und können diese begründet auf dem Prozess der Planung und Analyse schulbezogener Lehr-Lern-Situationen und -einheiten in der Informatik beziehen,
  • kennen ausgewählte Forschungskonzeptionen und -methoden im Bereich der Didaktik der Informatik und können diese im Kleinen auf die Gestaltung forschungsbezogener Erkundungen im Praxisfeld transferieren.

Gliederung:

Gegenstand der Lehrveranstaltung ist eine semesterweise Auswahl aus den u.g. Themenfeldern:

Konzepte, Methoden und Ergebnisse zur Vermittlung von Informatikkonzepten, u. a.

  • Programmieren lehren und lernen
  • Rekursion vermitteln
  • Objects first vs. Objects later
  • Vermittlung von Informatikkonzepten durch die Entwicklung von Spielen
  • Netzwerk- und Hardwarekonzepte

Lernerbezogene Aspekte des Informatikunterrichts

  • Schülervorstellungen in der Informatik
  • Kompetenzmodellierung im Bereich der Informatik

Methodische Gestaltung des Informatikunterrichts

  • Kreativität im Informatikunterricht
  • Gestaltung von Unterrichts- und Prüfungsaufgaben im Bereich der Informatik

Zum Kurs existiert ein Moodle-Kursraum (Link s.o.). Die Zugangsdaten werden in der ersten LV bekannt gegeben.

Literatur:

Literaturhinweise werden semesteraktuell zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

Prüfungsart:

Mündliche Prüfung

Formalia:

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer mündlichen Prüfung (in der Regel 20-40 Minuten).

  • Modulbeschreibung für Master-Studierende:
  • Modulbeschreibung für Staatsexamensstudierende:

Eine Einordnung in das Lehrveranstaltungsangebot des Lehrstuhls finden Sie hier.