Themenangebote

Repräsentationswechsel beim objektorientierten Programmieren

Art der Arbeit:
  • Bachelorarbeit Informatik
  • Masterarbeit Informatik
  • Staatsexamensarbeit Informatik
Status:
Themenangebot
Betreuer:

Kurzfassung

In Informatikaufgaben, die im Schulunterricht eingesetzt werden, ist man bestrebt, unterschiedliche Kompetenzen der Lernenden zu aktivieren. In Aufgaben, die dem Themenfeld der objektorientierten Programmierung  zuzuordnen sind, könnte eine Aufgabe beispielsweise in der Angabe des Quelletxtes einer einfachen Methodenimplementierung mit Einsatz von Variablen und grundlegenden Kontrollstrukturen (z. B. Fallunterscheidung, Schleife) bestehen und zwei Teilaufgaben, von denen die eine die Interpretation der Funktionsweise in textueller Beschreibung und die andere das Zeichnen eines Struktogramms erfordert. In diesem Fall müssen Lernende zwischen drei unterschiedlichen Darstellungsebenen wechseln: Quelltext, natürliche Sprache und Diagrammdarstellung. Daraus ergeben sich nun mehrere Fragen:

  • Macht es einen systematischen Unterschied im Hinblick auf die Bearbeitungsergebnisse, welche der Repräsentationen in der Angabe gegeben ist und welche in den Teilaufgaben gesucht werden?
  • Unter der Voraussetzung, dass die beiden gesuchten Repräsentationen in aufeinander aufbauenden Teilaufgaben gefordert werden, ist von Interesse, ob es einen Unterschied macht, ob die erste Repräsentation (z. B. eine textuelle Darstellung der Interpretation eines Quelltextes) in einem Aufgabenteil gefordert wurde und damit eine mögliche Folgeaufgabe (z. B. Erstellen eines Struktogramms) einfacher gestaltet oder ob das Erstellen des Struktogramms ohne vorherige Interpretation zu den gleichen Ergebnisse führt.

Aufgabe:

In der Arbeit soll zunächst eine Literaturrecherche zu solchen Sichtenwechseln insbesondere in der Informatik erfolgen und ausgewertet werden. Darauf aufbauend soll eine empirische Erkundung im Praxisfeld erfolgen.

Hinweis:

Die Arbeit kann mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen als Bachelor-, Master- oder Staatsexamensarbeit im Bereich Didaktik der Informatik vergeben werden.