BugHunt - ein motivierender Ansatz zum problemlösenden Lernen in Betriebssystemen

Das BugHunt Projekt bietet Lernenden, Studierenden und Computerinteressierten die Möglichkeit, den eigenen Computer auf eine herausfordernde Art kennenzulernen und dabei grundlegende Betriebssystem-Funktionen zu verstehen. Bei BugHunt handelt es sich um ein Programm, dass den Computer mit speziellen simulierten Fehlern (bezeichnet als „Bugs“) belegt. Ziel ist es nun, diese hartnäckigen Bugs wieder zu entfernen. Dazu bietet das auf dem Computer installierte Betriebssystem (im Projekt realisiert für das System Microsoft Windows) im Normalfall eine Vielzahl möglicher Funktionen. Diese können unter Verwendung des BugHunt-Bestimmungsbuches kennen gelernt werden.

Was wird dadurch gelernt?

  • Basiskompetenzen im Umgang mit dem Computer
  • Umgang mit den Funktionen des Betriebssystems
  • Erkennen von fehlerhaftem Verhalten von Programmen
  • Lösen von Alltagsproblemen mit dem Computer

Wie funktioniert das?

Das BugHunt-Programm bietet dem Lehrenden die Möglichkeit die Bugs einzeln oder gruppenweise zu aktivieren. Nach dem Beenden der Einstellungen werden die Bugs in zufälliger Weise mit bis zu drei Bugs gleichzeitig aktiviert. Um die Lernenden auf dieser Jagd zu unterstützen, erhalten sie das BugHunt-Bestimmungsbuch, welches zahlreiche Tipps und Lösungsansätze, sowie Erklärungen über die Hintergründe und Funktionsweisen der Bugs bietet. Der Erfolg beim Entfernen wird den Lernenden in Form eines Punktestands angezeigt, was den spielerischen Charakter unterstützen soll.

Eingeteilt sind die verschiedenen Bugs in drei Schwierigkeitsstufen von einfach (auch für sehr computerunerfahrene Personen geeignet) bis schwer (inklusive Verschlüsselungen und Einschränkungen der Eingabemöglichkeiten).

AGB-Bug (einfach)

Viele Programme, die wir installieren möchten, verlangen vom Benutzer, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuzustimmen. Doch kaum jemand liest sich diese meist seitenlangen Texte durch. Dieser Bug zeigt, dass es empfehlenswert ist, die AGBs zumindest zu überfliegen.

Tasten-Bug (schwer)

Die Tastatur stellt eine im normalen Betrieb immer zuverlässige Eingabemöglichkeit dar, aber wie verfährt man, wenn ein Programm widerrechtlich die Eingabe verändert? Wer die Caesarverschlüsselungsmethode verstanden hat, kommt bald darauf, was zum Entfernen gefragt ist.

Die BugHunt-Software incl. Bestimmungsbuch kann elektronisch auf Nachfrage per E-Mail am Lehrstuhl angefordert werden. Die Urheberrechte liegen vollständig bei Michael Trommen, Florian Pottbäcker und Youssef Ilaghef.